Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer? So kann es funktionieren

Einen Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer – geht das überhaupt? Diese Frage stellen sich viele, wenn im August und September die Tage kürzer und die Nächte kühler werden. Ob und wie ihr den Zitronenbaum im Wohnzimmer überwintern könnt, erkläre ich euch daher in diesem Beitrag. 

Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer

Sind die Bedingungen gut, blüht der Zitronenbaum auch im Winter.

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Das solltet ihr zur Überwinterung des Zitronenbaums wissen

Wenn ihr euch die fragt, ob Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer funktioniert, wisst ihr ja schon, dass Zitronenbäume nicht winterhart sind. Wer Zitronenbäume und andere Zitruspflanzen draußen überwintern will, wird damit keinen Erfolg haben. Die ursprünglich aus den Subtropen stammenden Zitronenbäume halten kühle Temperaturen aus, allerdings Frost nur bis maximal -2° C. Zitronenbäume sind echte Kulturpflanzen, sie gibt es heute nur noch in menschlicher Obhut. Und Menschen haben schon seit Jahrhunderten Wege ausprobiert und gefunden, wie sie die Zitronen vor Frost schützen konnten. 

Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer

Wer seinen Zitronenbaum gut durch den Winter bekommt, darf auf üppige Zitronenernten hoffen.

So wurden Pomeranzenhäuser, Orangerien und Limonaia entwickelt, also solche Gebäude, deren primäres Ziel die Überwinterung der Zitruspflanzen, von Orangen- und Zitronenbäumen war. Diese Überwinterungsquartiere haben mehr oder weniger Licht, aber in einem Punkt funktionieren sie alle gleich: Die Temperatur ist kühl. Mit einer kühlen Temperatur um die 5° C kann man einen Zitronenbaum auch mit wenig Licht gut durch den Winter bekommen. 

Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer

Ideal für die Zitronenüberwinterung ist sicher eine Limonaia, allerdings für hiesige Verhältnisse kaum möglich.

Den Zitronenbaum warm überwintern 

Doch diese kühlen Temperaturen sind heute das Problem. Wer hat schon einen Raum, der im Winter nur um die 5° C kühl ist und auch noch Licht hat. Solche Räume sind allenfalls Wirtschaftsräume, Gartenhäuser, Garagen mit einem Fenster oder unbeheizte Treppenhäuser. Aber mit der zunehmenden Isolierung der Häuser -die absolut vernünftig ist- wird es mit der kühlen Überwinterung immer schwieriger. Vielen bleibt nichts anderes übrig: Sie müssen die Zitrone warm überwintern.  

Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer

Calamondin und Meyer-Zitrone sind Sorten, die am besten für die Überwinterung im Wohnzimmer geeignet sind.

Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer – das sind die Probleme

Seit fast 10 Jahren berate ich Zitronenbaum-Besitzerinnen und -Besitzer bei der Überwinterung. Und regelmäßig tauchen die gleichen Probleme auf: Die Überwinterung ist zu warm und der Zitronenbaum verliert in der Überwinterung Blätter. Ein weiteres, häufig gleichzeitig zum Blattverlust auftretendes Problem ist, dass der Zitronenbaum Läuse, vor allem Schildläuse bekommt. Diese fühlen sind in der warmen Überwinterung sehr wohl und vermehren sich in der trockenen Luft des Wohnzimmers deutlich.

Zitronenbaum überwintern in der Wohnung

Ein massiver Schildlausbefalll an einem kleinen Zitronenbaum

Eine durch Blattverlust und warme Luft geschwächte Pflanze bietet kaum Widerstand, der Läusebefall wächst sich zu einem ernsthaften Problem heraus. Schließlich versuchen die Wohnzimmer-Citronniers ihrem Zitronenbaum zu helfen, indem sie ihm häufiger gießen. Sie versuchen, den Wiederaustrieb der Blätter herbeizugießen – ohne aber die Ursachen für den Blattverlust beseitigt zu haben. Das Resultat ist verherrend: Da der blattlose, geschwächte Zitronenbaum das Wasser nicht verdunsten kann, entsteht Staunässe und die Wurzeln faulen und sterben ab. Der Baum geht ein. 

Zitronenbaum überwintern in der Wohnung

Blattverlust bei Zitruspflanzen ist ein ernstes Problem.

Zitronenbaum in der Wohnung überwintern – die Lösung

Wer kein Quartier für eine kühle und helle Überwinterung hat, muss sich etwas einfallen lassen. Man kann den Zitronenbaum in der Wohnung überwintern, wenn man die Ursache für die oben beschriebene Probleme beseitigt. 

Entscheidend – das Temperatur-Lichtverhältnis

Pflanzen sind unmittelbar von Licht und Außentemperatur abhängig. Stehen diese beiden Größen in einem unnatürlichen Verhältnis, haben viele Pflanzen Probleme. So auch beim Zitronenbaum. Ist es warm, arbeitet die Vegetation, also sein Stoffwechsel auf Hochtouren. Doch er benötigt Licht. Daran fehlt es aber im warmen Wohnzimmer. Auch wenn uns ein Raum hell erscheinen mag: Fensterscheiben, Winterlicht und Gardinen reduzieren häufig die Lichtenergie extrem. Mit einem Luxmeter* kann man das Lichtangebot im eigenen Wohnzimmer messen. Liegt der Luxwert am Standort des Zitronenbaums unter 1.000 Lux ist es gefährlich dunkel, gerade bei Temperaturen jenseits von 18°C. Um den Stoffwechsel mitsamt Photosynthese und Atmung ins Gleichgewicht zu bringen, wirft der Baum schließlich die Blätter ab. 

Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer

Das typische Violett der Pflanzenlampe

Die Lösung – eine Pflanzenlampe

Da niemand das Wohnzimmer für einen Zitronenbaum herunterkühlen würde und sollte, kann die Lösung also nur sein, den Zitronenbaum mit Licht zu versorgen. Er braucht eine im Vergleich zur Wohnzimmertemperatur angemessene Lichtquelle. Die Lösung ist eine Pflanzenlampe, die im kurzen Abstand über dem Baum angebracht wird. Meine Empfehlung ist eine Energie-Pflanzenlampe* oder LED-Pflanzenlampe* mit reflektierendem Lampenschirm und einer Energiesparleuchte. Mit dieser Lampe habe ich bei der Überwinterung von Pflanzen im Wohnzimmer gute Erfahrungen gemacht. Sie ist günstig in Anschaffung und Verbrauch und einfach sowie flexibel anzubringen. Die Beleuchtungsdauer lässt sich mit einer Zeitschaltuhr regeln. Sechs Stunden Beleuchtung ist die Mindestdauer, die ihr eurem Zitronenbaum gönnen müsst. Wenn der Zitronenbaum mit Lampe in direkter Nähe eines Südfensters platziert wird, ergeben Tageslicht und Pflanzenlicht zusammen genügend Licht für den Zitronenbaum. 

Manche mögen es feucht – die Rolle der Luftfeuchtigkeit

Neben fehlendem Licht ist trockene Luft eine Belastung beim Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer. Daher sollte der Baum regelmäßig mit Wasser besprüht werden. Die Feuchtigkeit hilft den Blättern bei der Verdunstung und befreit sie von Staub. Außerdem mögen Läuse Feuchtigkeit garnicht, so dass wir mit der Wasserbestäubung auch etwas zur Schädlingsprävention tut. 

Die perfekte Welt – ein Pflanzenzelt oder Zimmergewächshaus

Am Besten geht es dem Zitronenbaum, wenn er in einem geschlossenen Behälter mit Licht und Feuchtigkeit steht. Diese Funktion können ein kleines Pflanzenzelt* oder ein Zimmergewächshaus* erfüllen. Die Pflanzenlampe muss im Zelt oder Gewächshaus installiert werden, damit das Licht direkt auf die Blätter fallen kann. 

Die Pflege des Zitronenbaums

Einen Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer funktioniert dann gut, wenn er neben der oben beschriebenen Infrastruktur auch die passende Pflege bekommt. Hier ist Fingespitzengefühl gefordert. Vor allem geht es darum, dass er nicht zuviel oder zu wenig gegossen wird. Mit einem Feuchtigkeitsmesser* findet ihr heraus, ob die Erde trocken oder feucht ist und euer Zitronenbaum Wasser braucht. Dünger bekommt der Baum während des Winters nicht. Sobald es draußen wieder frostfrei ist, solltet ihr den Zitronenbaum rausstellen, denn im direkten Sonnenlicht geht es ihm am Besten. 

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

 

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist. 

Fragen & Antworten zum Thema
„Zitronenbaum überwintern im Wohnzimmer? So kann es funktionieren“

  1. Hallo Herr Große Holtforth,
    seit 2 Jahren bin ich Besitzer von 2 Citrus limon, gepflanzt in Terrakotta-Kübel. Im vergangenen Winter hatte ich diese in einer leer stehenden Wohnung bei ca. 15 Grad überwintert. Geht dieses Jahr nicht mehr – es bieten sich 2 Möglichkeiten an:
    1. unbeheinzte Garage mit kleinem Fenster oder
    2. unbeheiztes Gewächshaus.
    Prinzipiell tendiere ich zum Gewächshaus, allerdings steht auch dieses vollsonnig. D.h. früh morgens kühl (im Winter leicht frostig, werde Frostwächter installieren) und wenn die Sonne scheint kann sich dieses im Herbst/Winter tagsüber auf deutich über 20 Grad aufheizen, je nach Sonnenscheindauer. Stellt dieser duetliche Temperaturwechsel für die Pflanzen ein Probelm dar?

    Vom Frühjahr bis in den späten Herbst stehen diese Pflanzen vollsonnig auf einer geschützten Terrasse in Südlage. Wenn es etwas frischer wird werden diese nur etwas näher an die Hauswand geschoben. Haben auch den heißen Sommer, mit entsprechender Pflege, problemlos überstanden.
    Nun meine Frage:
    nachts teilweise schon unter 5 Grad, tagsüber in der Sonne lt. Thermometer noch immer 30 Grad –
    sind die Pflanzen dann trotzdem noch in der Wachstumsphase und müssen gedüngt werden oder nicht?
    Sowohl junge Triebe (lila) als auch vereinzelte Blüten sind vorhanden.

    Höre gerne wieder von Ihnen und verbleibe

    Christoph Hacker

    • Hallo Herr Hacker,
      zunächst sollte Citrus limon so lange wie möglich draußen bleiben. Erst, wenn die Temperaturen Richtung 0° C marschieren, sollte Sie ins Gewächshaus umziehen. Im Gewächshaus müssen die Temperaturen durch regelmäßige Lüftung reguliert werden. Allerdings fällt das im Winter deutlich leichter als im Herbst. Heikel ist allerdings der späte Winter, wenn die Sonnenintensität wieder zunimmt, die Temperaturen aber noch recht niedrig sein können. Dann müssen Sie das Gewächshausfenster regelmäßig tagsüber öffnen und nachts schließen. Grundsätzlich ist das Gewächshaus aber der dunklen Garage vorzuziehen.
      Die Wachstumsphase setzt bei Zitruspflanzen erst ab 12° C ein, daher müssen sie im Winter nicht gedüngt und auch nur ganz wenig gegossen werden.
      Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne melden.
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

  2. Da unsere Zitronen -,Orangen -und Olivenbäume im Haus immer gekränkelt haben, habe ich 2017 ein Gewächshaus bekommen. Im letzten Winter wollten wir es mit einer Gasheizung von tepro frostigen halten.
    Letztendlich haben wir alle Pflanzen bei spitzentemperaturen von +40 Grad gewartet. 4 kW waren für 10 qm effektiv zuviel. Auch auf kleinster Flamme.
    Alle Pflanzen haben im Frühjahr nach einem radikalen Rückschnitt toll angetrieben und tragen Früchte! Wir haben sogar 1! Olive!
    Jetzt überlegen wir, wie wir es besser machen können.
    Mit Grablichtern oder mit einem elektrischen Frostwächter?
    Was würden Sie mir empfehlen?
    Ich würde mich über Ihre Antwort sehr freuen. Ihre Beiträge sind eine große Bereicherung für mich und meine Pflanzen!

    • Hallo,
      bei den klassisch mediterranen Pflanzen empfehle ich Ihnen den elektrischen Frostwächter. Es reicht, wenn die Temperatur über 0° C bleibt, das müsste der Frostwächter hinbekommen. Vielen Dank auch für das nette Feedback.
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

  3. Hallo,
    im Sommer habe ich ein Zitronenbäumchen von der Resterampe im Gartencenter gerettet, es hat sich prächtig entwickelt.
    Außerdem hat ein Gewürzlorbeer zu mir gefunden, etwa 50cm hoch.

    Nun stehe ich vor der Frage der ersten Überwinterung und habe folgende Optionen:
    -Garage mit kleinem Fenster (ist aber im tiefen Winter nicht frostsicher, hier in Nds. wird’s auch mal -10 Grad)
    -dunkler Keller mit kleinem Fenster (je nach Härte des Winters 10-16 Grad)
    -Treppenhaus mit Licht & Pflanzenlampe, ca. 16-18 Grad)

    Welche Strategie/n wäre für die beiden empfehlenswert?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Constance

    • Hallo,
      von den drei Optionen ist die Garage die beste Wahl. Sie können entweder versuchen, sie etwas zu isolieren oder einen Frostwächter zu installieren. Das ist eine Heizung, die nur bei Minusgraden anspringt.
      Bei allen anderen Optionen ist die Temperatur zu hoch bzw. der Aufwand mit der Pflanzenlampe zu hoch.
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

  4. Hallo Herr Dominik Große Holtforth,
    kurze Frage, meine Zitronenbäume haben in diesem Jahr sehr viele Früchte angesetzt. Pro Baum ca 20-30. Sollte ich einige abschneiden um die Pflanze nicht zu überfordern

    • Hallo,
      das müssen Sie nicht, die Zitrone wirft selber Fruchtansätze ab, wenn es ihr zuviel wird.
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

  5. Sehr geehrter Herr Holtforth
    Ich habe mir im Frühsommer per Internet einen Schlafbaum bestellt, der bei mir leider mit abgebrochenem Haupttrieb ankam.
    Ich habe ihn gehegt und gepflegt, mittlerweile hat er zehn neue Triebe bekommen, sah auch sehr gesund und zufrieden aus.

    Ich muss dazu sagen, das das Bäumchen nur zehn Centimeter groß ist, da ich mehr Freude daran habe mir die Pflanzen von klein auf selber groß zu ziehen, als sie mir schon ausgewachsen zu holen.
    Das Bäumchen steht in einem der Größe entsprechendem Topf, Lichtverhältnisse OK, Düngung erfolgte mittels Kaffeesatz, gegossen wurde bei extremer Hitze zwei mal Täglich vorsichtig nach Bedarf.
    Mittlerweile nur noch morgends, alle zwei Tage einen Schuss Regenwasser, da es ja kühler geworden ist.
    Die Erde wird regelmäßig auf Feuchtigkeit überprüft, Stauwasser wird abgegossen.
    Mein Problem ist, das die oberen Triebe seid ein paar Tagen immer trockener werden, als ob er zu schwach ist, das Wasser bis in die oberen Triebspitzen zu transportieren. Da ich das kleine Bäuchen nur sehr ungern aufgeben möchte, benötige ich Ihren Rat. was mache ich falsch? Er schliesst auch immer früher am Tag seine Blätter, obwohl es noch lange nicht dunkel ist.
    Nächste Frage ist: Wir fahren demnächst wieder nach Kroatien, wo diese Pflanzen ja sehr oft zu finden sind. Lohnt es sich, von dort ( wir fahren mit dem Auto, da auch unser Hund Urlaub haben soll ) einen schon etwas grösseren Schlafbaum mit zu bringen, oder würde er hier in NRW Schwierigkeiten mit dem Klima bekommen?
    Ich bedanke mich im voraus für Ihre Meinung zu meinem Problem.
    Mit freundlichem Gruss Simone Schreiber

    • Sehr geehrte Frau Schreiber,
      die Ursache für Ihr Problem liegt wie so häufig an den Wurzeln. Vielleicht haben Sie es mit Gießen oder Düngen ein wenig übertrieben. Ich würde den Ballen mal aus dem Topf nehmen und mir die Wurzeln ansehen. Wenn es dort Probleme gibt, müssen Sie faulende Wurzeln entfernen und dann mit neuer Erde umtopfen. Die abgestorbenen Triebe können Sie entfernen.
      Ich denke, dass Sie problemlos einen etwas größeren Baum aus Kroatien mitnehmen können. Es wird ja nicht gleich ein 2-Meter-Exemplar sein 😉
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

Stellt hier eure Fragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.