So gelingt die Yucca Pflege – Standort, Gießen, Überwintern bei der Palmlilie

29. August 2018

Wenn ihr bei eurer Yucca Pflege und Standort optimal gestalten wollt, sollten euch meine Pflegetipps helfen. Aber auch Hintergründe zur Herkunft und Botanik der Yucca Palmen sind wichtig, um die Anforderungen der Yucca zu verstehen. Wenn ihr der Yucca optimale Bedingungen anbietet, bedankt sie sich mit ihrer wunderschön weißen Blüte. 

Yucca Pflege

Die genügsame Yucca lässt sich sogar aufhängen.

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Was ihr zur Yucca wissen solltet

Die Yucca gehört sicherlich zu den populärsten Zier- und Zimmerpflanzen. Ihre geringen Pflegeansprüche führen aber auch dazu, dass sie weniger Aufmerksamkeit bekommt, als so manche empfindliche Blütenschönheit. Dass ist schade, denn nur bei optimaler Pflege kann man bei der Yucca auch mit Blüten rechnen. 

Yucca Pflege

Straff aufrecht wachsen bei der Yucca nicht nur die Blätter sondern auch der Blütenstand.

Herkunft und Winterhärte

Die aus Amerika stammende Yucca gehört zu den Agavengewächsen, ist also mit den Agaven verwandt. Mit den Agaven gemeinsam hat die Yucca, dass sie eine Sukkulente ist und ihre Blätter straff aufrecht wachsen. Das natürliche Verbreitungsgebiet reicht von Kanada im Norden bis Mexiko im Süden, so dass die Vielfalt der 50 Arten beeindruckend ist. Zwei wesentliche Unterschiede gibt es in der Yucca-Gattung: die Stammbildung und die Winterhärte. Kenner werden es ahnen: Wenn eine Yucca winterhart ist, bildet sie in der Regel keinen Stamm – oder umgekehrt. Bekannte winterharte Yucca Palmen-Arten sind Yucca elata, Y. filamentosa, Y. glauca oder Y. gloriosa. Weitere winterharte Sorten und viele Überwinterungstipps findet ihr hier. Nicht winterhart ist u.a. die Yucca elephantipes, die als Zimmerpflanze populär ist. 

Yucca Pflege

Die stammbildende Yucca rostrata wächst im warmen Südfrankreich zu beeindruckenden Höhen heran.

Stamm, Blätter und Blüte

Wenn die Yucca winterhart ist, ist der Stamm meist nur kurz. Er besteht aus eher faserigem Holz. Bei den stammbildenden Arten wie etwa Y. rostrata, kann die Höhe des Stammes durchaus mehrere Meter erreichen, allerdings nur bei viel Wärme und Sonne. Die Yuccablätter sind halbsukkulent, dh. sie können ein wenig Wassers speichern. Mit den Agaven haben sie die Enddornen an den Blattspitzen gemeinsam, die allerdings bei weitem nicht so furchteinflößend sind wie der Agavendorn. 

Yucca Pflege

Die spektakuläre Schönheit der Yucca Blüten

Die Blüte hat der Yucca Palme ihren deutschen Namen „Palmlilie“ eingebracht. Und allein die weiße oder elfenbeinfarbige Farbe der Blüte macht diesem Namen alle Ehre. Doch braucht die Blüte der Yucca besonders viel Sonne, die sie z.B. als Zimmerpflanze nicht bekommt. Wer also eine Yuccablüte erleben will, muss die Yucca draußen im Kübel halten oder eine winterharte Yucca auspflanzen. 

Yucca Pflege

Anspruchsloser geht es nicht – Yuccas gedeihen sogar in Sand.

So gelingt eure Yucca Pflege

Um die Yucca Pflege erfolgreich zu gestalten, geht es vor allem um den passenden Standort und die richtige, durchlässsige Erde. 

Der ideale Yucca Standort 

Aus der Sicht der Gestaltung des mediterranen Gartens passt die Yucca fast überall hin. Sie braucht aber genügend Platz, denn sie ist eine Leitpflanze oder -staude. Ihre klaren -für eine Sukkulente- typischen geometrischen Formen kommen nur mit genügend Abstand zur Geltung. Aus Sicht der Yucca Palme kommt es aber vor allem darauf an, dass sie genügend Sonne, Wärme und auf keinen Fall zuviel Nässe bekommt. Diese passt überhaupt nicht zur Anpassung der Yucca an aride -also trockene- Standorte. Wenn eine Yucca Palme -etwa die beliebte Yucca elephantipes- als Zimmerpflanze gehalten wird, lohnt es sich dennoch, sie im Sommer rauszustellen. Das direkte Sonnenlicht begünstigt Wachstum und Gesundheit. 

Yucca Pflege

Die kleinbleibende Yucca nana gehört auch zu den winterharten Yucca Arten.

Die richtige Erde für die Yucca

Sei es im Kübel oder draußen im Beet – ein wichtiger Garant für das Gedeihen ist das Substrat, also die Erde, in die die Yucca gepflanzt wird. Wenn ihr eine winterharte Yucca auspflanzen wollt, seid ihr gut beraten, wenn ihr im Pflanzloch die Gartenerde durch eine besonders durchlässige Erdmischung ersetzt. Ihr müsst das Pflanzloch also mindest doppelt so groß ausheben wie der Ballen groß ist. Auf den Boden im Pflanzloch gebt ihr eine bis zu 30 cm dicke Drainageschicht, die aus Sukkulentenerde* bestehen sollte. Das ist meist ein grobkörniges mineralisches Granulat, das kaum feinkrumige Erdanteile hat. Auf die Drainageschicht setzt ihr dann den Wurzelballen und füllt das Pflanzloch mit einer Mischung aus Sukkulentenerde und Gartenerde auf. Die Yucca braucht mehrere Monate bis sie angewachsen ist. In den ersten vier Wochen nach dem Auspflanzen im Garten sollte sie einmal pro Woche gegossen werden. Danach aber nicht mehr. 

Yucca Pflege

Eine Yucca aloifolia, die auch als Graue Palmlilie bezeichnet wird.

Eine Yucca im Topf

Wenn ihr eure Yucca Palme umtopfen wollt, solltet ihr das im frühen Frühjahr machen. Dann pausiert die Vegetation und die Yucca ist unempfindlicher. Im Topf gilt bei der Yucca Pflege das Gleiche wie bei ausgepflanzten Yucca. Die Erde muss durchlässig sein, so dass eine Sukkulentenerde oder eine Mischung aus Kakteensubstrat und Pflanzerde am Besten ihren Zweck erfüllen. Wenn Ihr die Yucca Palme draußen platziert, sind Abflusslöcher sowohl nötig als auch kein Problem. Bei einer Yucca als Zimmerpflanze braucht sie aber einen Übertopf. Hier müsst ihr darauf achten, dass kein Wasser im Übertopf stehen bleibt. 

Yucca Pflege

Yucca und Alant

Die Yucca gießen und düngen

Wie andere Sukkulenten auch hat sich die Yucca auf trockene Standorte und Trockenzeiten angepasst. In der Yucca Pflege braucht sie also wenig bis kein Wasser. Im Sommer müsst ihr die Yucca mäßig feucht halten. Das erreicht man, wenn man sie einmal in der Woche mit wenig Wasser versorgt. Im Winter, wenn weniger Licht zu einer eingeschränkten Vegetation führt, bekommt die Yucca noch weniger Wasser. Es dürfte reichen, wenn ihr sie einmal im Monat gießt. Wenn die Yucca Palme gelbe Blätter bekommt, liegt es meistens daran, dass sie zu feucht geworden ist. Habt ihr es mit dem Wässern deutlich übertrieben, dann müsst ihr die Yucca Palme umtopfen und die nasse Erde entfernen. 

Die Yucca schneiden und vermehren

Die Yucca kann beliebig geschnitten, wird also auch beim Schnitt ihrem Ruf als robuste Zimmer- und Terrassenpflanze gerecht. Ihr könnt bei der Yucca Pflege also abgestorbene Blätter, Äste oder Teilstämme von der Yucca Palme abschneiden. Solange die Wurzeln gesund sind, treibt die Yucca Palme wieder aus. Gerade bei der Yucca elephantipes ist die Pflege und der Schnitt besonders einfach. 

Wer nach einer Yucca-Blüte auf Samen hofft, dürfte hierzulande enttäuscht werden. Für die Befruchtung wird die Yucca Motte benötigt, die es hierzulande aber nicht gibt. Dafür kann man bei der Yucca Palme Ableger entnehmen. 

Die Yucca überwintern

Aufgrund ihrer Unempfindlichkeit bei trockener Luft kann die Yucca problemlos als Zimmerpflanze überwintern. Wichtig ist dann nur der Übergang von draußen nach drinnen und wieder zurück. Im Herbst sollte die Yucca dann reingeholt werden, wenn es draußen noch mild ist. Im Frühjahr solltet ihr die Yucca erst dann auswintern, wenn die Temperaturen im zweistelligen Bereich angekommen sind. 

Bei winterharten Yucca geht es bei einer Frosttoleranz von bis zu -20° C bei einzelnen winterharten Yucca Arten in der Yucca Pflege weniger um Kälte- als vielmehr um Nässeschutz. Da bei uns die Winter feucht bis nass sind, kann es für die Yucca, die ja im Winter in der Vegetationspause ist, zu feucht werden. Staunässe droht, die bei der Sukkulente problematisch ist. Yucca-Fans mit Yucca Palmen im Garten setzen zur Vorbeugung gegen Staunässe kleine Regendächer Marke Eigenbau ein. Wenn die Yucca winterhart ist und im Kübel draußen überwintert, kann sie zum Schutz in den Regenschatten des Hauses oder eines anderen Gebäudes gestellt werden. 

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist. 

Fragen & Antworten zum Thema
„So gelingt die Yucca Pflege – Standort, Gießen, Überwintern bei der Palmlilie“

Stellt hier eure Fragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.