Plumbago auriculata – der unermüdliche Kap-Bleiwurz

Wen ihr im Mittelmeerraum auf hellbau üppige Blütenwolken trefft, dürftet ihr es mit Plumbago auriculata, dem Kap-Bleiwurz zu tun haben. Der Kap-Bleiwurz ist ein robuster, aber vor allem dauerblühender Kletterstrauch, der zu Unrecht bei uns eher unbekannt ist. Damit sich das ändert, möchte ich die wunderschöne Kübelpflanze heute vorstellen und Pflanz- und Pflegetipps geben. 

Plumbago auriculata

Die elegante hellblaue Farbe von Plumbago auriculata lässt sich herrlich mit anderen Farben kombinieren.

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Was ihr über Plumbago auriculata wissen solltet

Zur Gattung Plumbago, zu der der Kap-Bleiwurz gehört, umfasst einige Sträucher, Halbsträucher und Stauden, die in den Tropen und Subtropen vorkommen. Der deutsche Trivialname von Plumbago auriculata, um den es hier geht, zeigt die Herkunft dieser Art an, die in Südafrika liegt. Dort wächst sie im im Verbund mit anderen Pflanzen und bildet ein üppiges Dickicht. Dieses, aber vor allem die Blüten erfreuen nektarsuchende Insekten, vor allem Schmetterlinge. Ein solches Dickicht werdet ihr hierzulande nicht hinbekommen, denn die Pflanze ist nicht winterhart. Sie lässt sich aber gut überwintern, dazu später mehr. 

Plumbago auriculata

Lässt man den Kap-Bleiwurz mit anderen Kletterkünstlern wachsen -wie hier der Prunkwinde- bildet sich ein farblich interessantes Dickicht.

Der Wuchs bei Plumbago auriculata

Für den Wuchs des Kap-Bleiwurz sind lange Triebe typisch, die häufig rutenförmig wachsen. Zunächst wachsen sie zunächst aufrecht, hängen dann aber wunderschön herunter. Das verleiht den Blüten etwas luftig-wolkiges. Sie wachsen an den Enden in markanten Blütenständen. Hat Plumbago auriculata einmal mit der Blüte begonnen, ist er nicht mehr zu stoppen.  Bei guten Winterbedingungen und einem milden Frühjahr kann die Blüte die gesamte Freilandsaison bis in den Herbst hinein überdauern. 

Plumbago auriculata

Am Ende der langen Triebe wachsen die Blütenstände wie hellblaue Halbwolken.

Sorten und Verwandte

Im Wesentlichen findet ihr den Kap-Bleiwurz mit hellblauen oder weißen Blüten. Leztere gehören zur Sorte ‚Alba‘, die aber weniger häufig und nicht ganz so gut zu bekommen ist. 

Plumbago auriculata 'Alba'

Ein weißer Kap-Bleiwurz, der sich üppig ausgebreitet hat.

Noch einmal eine Runde exotischer ist der Rote Kap-Bleiwurz, der allerdings keine Sorte von Plumbago auriculata, sondern eine eigene Art ist. Der Indische Bleiwurz Plumbago indica ist wunderschön und ähnlich pflegeleicht wie sein hellblauer Cousin vom Kap. 

Plumbago indica

Der wunderschön rot blühende Plumbago indica

So müsst ihr den Kap-Bleiwurz pflanzen

Der Kap-Bleiwurz wird in einen Kübel gepflanzt und mit diesem überwintert. Im Kübel benötigt die Pflanze einen Spalier, das für die langen Triebe Halt gibt. Baut man das Spalier in Pyramidenform -was mit drei langen Stäben ganz einfach ist- kann man die Triebe nach um nach um die Stäbe binden und so eine dichte, wunderschön hellblaue Wand erzeugen. Da Plumbago auriculata während des Sommers weiter wächst, bilden sich aber auch immer neue Triebe. Diese entfernen sich von der Pyramide und erzeugen den gewünschten leichten, luftigen oder wolkigen Effekt. Diesen erzielt man auch, wenn man den Kap-Bleiwurz in Ampeln oder höher aufgestellten Kästen platziert. Von dort lässt er dann seine hellblauen Blütenwolken herab. 

Plumbago auriculata

Der üppig wachsende Kap-Bleiwurz wächst in alle Richtungen, daher sollte man auch im Sommer eine Schere zur Hand haben.

Der ideale Standort für den Kap-Bleiwurz

Soviel Blütenpracht hat natürlich eine wesentliche Voraussetzung: Viel Sonne! Die Blüte erscheint umso länger, umfangreicher und nachhaltiger, je mehr Sonnenstunden Plumbago auriculata bei euch bekommt. Sucht also in der Freilandsaison ab März oder April einen sonnigen und warmen Platz für euren Kap-Bleiwurz. Nur wenn es im Hochsommer extrem heiß ist, kann man zur Verlängerung der Lebensdauer der Blüte einen leicht halbschattigen Platz wählen. Gleichzeitig sollte dieser gerade bei größeren Pyramidenpflanzen vor Wind geschützt sein. Dieser hat nämlich die Unart, größere Kübel mit viel Angriffsfläche umzuwerfen. 

Plumbago auriculata

Auch in Weiß eine Schönheit – der südafrikanische Kap-Bleiwurz.

Die passende Erde für den Kap-Bleiwurz

Bei der Erde ist die Pflanze vergleichsweise anspruchsvoll und bevorzugt eine typische Mischung aus lockeren, strukturstabilen und nährstoffreichen Kübelpflanzenerde. Diese könnt ihr fertig kaufen, aber auch selbst mischen. Die ideale Erde besteht zu ca. 60 % einer torffreien Pflanzerde, zu 20% aus einem festeren Drainagematerial und zu 20% aus Kokosfasern und/oder Sand. Das Drainagematerial sollte im Schwerpunkt im unteren Drittel des Topfes oder Kübel platziert werden, damit der Wasserabfluss durch die Abflusslöcher des Topfes funktioniert. 

Plumbago auriculata

Als Kletterpflanze ist der Kap-Bleiwurz in frostfreien Regionen omnipräsent und klettert mit Bougainvilleen um die Wette – wie hier in Saint Tropez.

Die Pflege beim Kap-Bleiwurz

Neben dem Standort ist die ausreichende Versorgung mit Wasser und Dünger eine wesentliche Voraussetzung für üppige Blüten. 

Plumbago auriculata gießen

Mit zahlreichen eher weichen Blättern verdunstet der Kap-Bleiwurz vergleichsweise viel Wasser und freut sich über regelmäßigen, in warmen Phasen täglichen Wassergaben. Bei der Kontrolle der Feuchtigkeit hilft ein Feuchtigkeitsmesser*, der in die Erde gesteckt wird. Mit dem Gerät kann man recht leicht lernen, wieviel Wasser die Pflanze benötigt. Gegossen wird am Morgen, wenn die Verdunstung gering ist. Ihr könnt sowohl Regen- als auch Leitungswasser verwenden. 

Plumbago auriculata

Blüten, die begeistern – der Bleiwurz vom Kap

Dünger für Blüten und Wachstum

Wie etwa beim Wandelröschen erfordert die Düngegabe etwas Fingerspitzengefühl. Der Kap-Bleiwurz kann auch zu üppig wachsen. Insofern ist eine wöchentliche Düngung nicht unbedingt erforderlich, 14tägig dürfte auch ausreichen. Als Dünger eignet sich ein bewährter Kübelpflanzendünger wie etwa Plantas Blütenzauber*. Dieser zeichnet sich durch eine ausgeglichen Kombination der Hauptnährstoffe und durch ein gutes Spektrum an Spurenelementen aus. Die Düngeperiode beginnt mit der Wachstumsperiode, die wiederum von zweistelligen Temperaturen am Tag und in der Nacht abhängt. Sie endet im August, damit die neuen Triebe aushärten können. Wenn Plumbago auriculata umgetopft wurde, kann die Düngung sechs bis acht Wochen später einsetzen. 

Plumbago auriculata

Der Kap-Bleiwurz kann großflächig wachsen, aber auch sehr gut geschnitten werden.

Den Kap-Bleiwurz schneiden

Eine gute Gartenschere ist bei einem Kap-Bleiwurz ein Muss. Im Sommer geht es darum, ihn immer wieder etwas zurückzuschneiden, wenn die Triebe zu lang werden. Arbeit, die etwas Geduld erfordert, ist das Entfernen der verblühten Blüten, die leider nicht von selbst abfallen. Vor der Überwinterung ist ein Vorschnitt sinnvoll, am Ende der Überwinterungszeit ist Rückschnitt sinnvoll. Will man den Plumbago auriculata kleinhalten, geht dieser fast bis zum Boden. Ansonsten aber reicht auch eine Kürzung um 1/3 der Vorjahreslänge der Triebe. Beim Rückschnitt ist Augenmaß und etwas Erfahrung gefordert. Wenn man diese noch nicht hat, empfiehlt sich also zunächst mal vorsichtiges Schneiden. 

Plumbago auriculata

Im Winterquartier bleiben -je nach Temperatur- einzelne Blüten und viele Blätter erhalten.

So müsst ihr den Kap-Bleiwurz überwintern

Da Plumbago auriculata keinen Frost verträgt, muss er entsprechend frostfrei, aber auch hell überwintern. Die Anforderungen an das Winterquartier entsprechen also den typischen Orangeriebedingungen, wie sie auch bei vielen mediterranen Pflanzen nötig sind. Ideale Winterquartiere sind Wintergärten, Gewächshäuser, Überwinterungszelte* oder ein frostfreier Nebenraum mit Fenstern wie etwa das Treppenhaus. Die Überwinterung beginnt mit der Frostperiode Mitte Oktober bis Anfang November und endet im März oder April, in kälteren Regionen durchaus auch erst im Mai.

Plumbago auriculata

Eine der schönsten Blüten im Kübelpflanzensortiment.

Einen Kap-Bleiwurz kaufen

Kaufen kann man den Kap-Bleiwurz bei vielen Anbietern. Es empfiehlt sich aber, bei einer fachlich versierten Versandgärtnerei wie etwa Flora Toskana zu bestellen. Dort bekommt ihr nicht nur eine gute Qualität sondern auch eine ausführliche Produktinformation. 

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

Literatur

  • Wolfgang Kawollek: Pflanzen für den Wintergarten, Stuttgart 2005
  • Christoph und Maria Köchel: Kübelpflanzen – der Traum vom Süden, München 2003
Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist.