Der Palmengarten Frankfurt – mediterrane Oase in der City

Der Palmengarten Frankfurt ist einer der schönsten mediterranen Gärten Deutschlands. Der Garten ist neben dem Zoo Frankfurt die grüne Oase in der Mainmetropole. In diesem Beitrag möchte ich euch die Schönheiten dieses Gartens sowie seiner Gartenbereiche zeigen. Auch viele praktische Informationen wie etwa zu den Öffnungszeiten findet ihr in diesem Beitrag. 

Palmengarten Frankfurt

Nomen est omen – Hanfpalmen am Eingang des Frankfurter Palmengartens

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Der Palmengarten Frankfurt – ein Bürgergarten

Mitten in der Großstadt präsentiert die Stadt Frankfurt Bürgern und Besuchern den Palmengarten, der Schau-, Erholungs- und Botanischer Garten zugleich ist. Der Palmengarten Frankfurt wurde bereits 1869 vom Gartenbauarchitekten Heinrich Siesmayer als Park für die Bürger der Stadt geschaffen. Der Garten entstand in der Zeit, als die Palmenhäuser die Orangerien als botanische Mittelpunkte von Parks und Gartenanlagen abgelöst hatten.

Palmengarten

Prunkwinden auf Säulenspalieren vor Haus Leonhardsbrunn

Die Welt war größer geworden und das aufstrebende Bürgertum wollte an der Exotik ferner Länder teilhaben. Diese Exotik fanden die Frankfurter in ihrem Palmengarten. Der Garten macht seinem Namen auch heute noch alle Ehre, denn im Zentrum stehen gleich mehrere Palmenhäuser und Tropengewächshäuser. Der Besuch beginnt hinter dem Eingangs-Gewächshaus. Dort erwartet Euch als erstes ein fantastischer Blick auf die gesamte Anlage.

Palmengarten Frankfurt

Große Bananenstauden sind das dominierende Element in der Sommerflorbepflanzung von Mai bis September im Eingangsbereich des Palmengartens.

Rundgang durch den Palmengarten Frankfurt

Der Palmengarten ist mit 22 ha einer der größten öffentlichen Gärten Deutschlands. Ihr solltet also etwas Zeit mitbringen, um den Garten besichtigen. Bei der Besichtigung hilft euch ein sehr übersichtlicher Plan zum Garten, den  ihr beim Eintritt erhaltet. Dieser enthält auch interessante Hintergrundinformationen zu den einzelnen  Teilen des Gartens.

Palmengarten Frankfurt

Blick auf das Haus Rosenbrunn

Der erste Blick nach Betreten des Garten fällt auf das Haus Rosenbrunn, das im Zentrum des Rosengartens steht. Links und rechts vom Eingang befinden sich die üppige Rabatten, die von beeindruckenden Bananenstauden gekrönt werden. Als erstes lockt dann das Tropicarium zur Besichtigung von Pflanzen verschiedener tropischer und subtropischer Zonen.

Palmengarten

Auch Mittelmeer-Zypressen wachsen im Palmengarten

Das Tropicarium

Die Gewächshäuser des Tropicariums sind nach Lebensräumen gegliedert und zeigen auf diese Weise, wie sich Pflanzen an unterschiedliche klimatische Bedingungen anpassen. Im Zentrum des Tropicariums befindet sich das Bromelienhaus. Daneben werden in den Gewächshäusern der trockenen Tropen Pflanzen der Halbwüste, Nebelwüste, Savanne und des Dornwaldes gezeigt. In mehreren Häusern, die die feuchten Tropen repräsentieren, findet Ihr Pflanzen des

  • Tiefland-Regenwaldes,
  • Monsunwaldes,
  • Passatswaldes,
  • Nebelwaldes und der
  • Mangroven.
Palmengarten Frankfurt

Blick in eines der Gewächshäuser des Tropicariums.

Aber auch vor den Tropenhäusern kann man herrlich Pflanzen und Ausblicke genießen. Ein Teich mit Victoria-Seerosen und Lotus  lockt nicht nur Besucher an sondern auch ganze Schwanenfamilien. Wunderschöne, große Pomeranzenbäume verbreiten südliches Flair, während große Stauden-Hibiskusblüten um die Wette leuchten.

Palmengarten Frankfurt

Ein junger Schwan genießt die üppige Flora, Lotusblumen und Victoria-Seerosen vor dem Tropicarium.

Goethegarten, Steppenwiese und Subantarktishaus

Vorbei am Goethegarten, der den berühmtesten Sohn der Stadt Frankfurt ehrt, gehen wir in Richtung des Subantarktishauses. Dieses weltweit einzigartige botanische Gewächshaus stellt Pflanzen der Südhalbkugel und dort von Gebieten wie Patagonien, Feuerland oder Süd-Neuseeland vor.

Frankfurt Palmengarten

Blick in das Subantarktishaus im Palmengarten Frankfurt.

Vor dem Antarktishaus befindet sich eine Steppenwiese, die gerade im Spätsommer mit üppiger Blütenpracht aufwartet. Ich musste bei diesem Ensemble an den berühmten Lurie Garden in Chicago denken, in dem der bekannte niederländische Gartendesigner Piet Oudolf Steppenpflanzen meisterhaft in Szene gesetzt hat. Der Palmengarten Frankfurt kann gestalterisch in jedem Fall mithalten.

Palmengarten Frankfurt

Das Subantarktishaus in Mitten von Steppenpflanzen und -blumen.

Haus Leonhardsbrunn

Nach dem Antarktishaus wird der Rundgang durch den Garten zum Haus Leonhardsbrunn mit seiner Gebirgspflanzen-Sammlung fortgesetzt. In den Gewächshäusern wachsen nicht-winterharte Polster- und Gebirgspflanzen, die von außen besichtigt werden können. Im nördlichen Glasturm der Anlage sind tasmanische Pflanzen zu sehen. In dem südlichen Glasturm befindet sich eine kleine aber feine Sammlung von Zitruspflanzen.  Im Spätsommer leuchten üppige Dahlienbeete vor Haus Leonhardsbrunn, von dem aus sich auch ein fantastischer Blick auf den Palmengarten Frankfurt und den dahinter liegenden Messeturm eröffnet.

Palmengarten Frankfurt

Gartenpracht in der City – der Palmengarten Frankfurt

Stauden-, Stein- und Heidegarten

Vorbei an der Gärtnerei führt der Rundweg durch einen hübschen Staudengarten, der zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten hat.  Wir passieren die Villa Leonhardi, in der sich ein gemütliches Café befindet, und gelangen zum Steingarten, bei dem eine künstliche Grotte  alpines Flair spüren lässt. 

Palmengarten

Auf kleinem Raum großartige Landschaftsbilder – das ist ein Markenzeichen des Palmengartens in Frankfurt.

Ein ebenfalls künstlicher Wasserfall fällt eher gemächlich in den großen Weiher. Wer ein bisschen mehr Zeit hat, kann auf dem Weiher sogar ein kleine Bootspartie machen. Am Rande des Weihers warten noch ein Heidegarten, ein Rhododendrongarten, das Papageno-Theater sowie ein Spielplatz auf Besuch von jungen und alten Gartenbesuchern.

Palmengarten Frankfurt

Der große Weiher mit Fontäne im Palmengarten Frankfurt.

Das  Palmenhaus

Den Palmengarten Frankfurt dominiert im Süden das große Palmenhaus. Dort findet Ihr nicht nur eine Vielzahl von Palmen sondern auch Baumfarne, zahlreiche Blattpflanzen sowie Riesenstauden.  Auch Aquarien unter einer Grotte können bewundert werden. Sie zeigen eine tropische Unterwasser-Landschaft. Doch noch interessanter ist der oberirdische Teil des Palmenhaus. Hier findet ihr einen wahren Palmentempel, der euch die üppige Flora der Tropen zeigt. 

Palmengarten

Eine große Monstera umrankt den Wasserfall an der Kopfseite des Palmenhauses.

Auch die Architektur des 19. Jahrhunderts sollte man genießen, denn sie bietet einen zurückhaltenden, aber dennoch sehr stilvollen Rahmen für die prächtigen Palmen. Nicht zuletzt sind die Palmenhäuser auch Meisterwerke der Ingenieurskunst, die mit den großen Stahl- und Glaskonstruktionen ihr Können unter Beweis stellte. 

Palmengarten

Das große Glasdach gibt den Palmen Licht und Schutz.

Es spricht für die Landschaftsarchitekten des Palmengartens, dass das große Palmenhaus trotz seiner Dimensionen keineswegs zu wuchtig wirkt und andere Gartenbereiche dominiert. Vielmehr fügt es sich harmonisch in die Garten-Landschaft ein und nutzt sogar die von Hochhäusern geprägte Frankfurter Skyline als Hintergrund. 

Palmengarten Frankfurt

Blick auf das große Palmenhaus im Palmengarten Frankfurt

Auf der Ost- wie auf der Westseite des Palmenhauses befinden sich Galerien, in denen wechselnde Ausstellungen und Blumenschauen weitere Attraktionen des Palmengarten Frankfurt sind. Zu den Blumenschauen gehören solche Höhepunkte wie Kamelien-, Azaleen-, Rosen- und Orchideenschauen. Es lohnt sich also, sich vor einem Besuch beim Palmengarten Frankfurt über aktuelle Veranstaltungen zu informieren.

Der Rosengarten

Neben den großen Palmenhaus befindet sich der Rosengarten, in dessen Zentrum das bereits erwähnte Haus Rosenbrunn liegt. Der geometrisch angelegte Rosengarten zeigt nicht nur wunderschöne Duftrosen sondern bietet mit seinen Sitzplätzen und der schönen Pergola auf der Terrasse Seite tolle Perspektiven in alle Bereiche des Palmengarten Frankfurt.

Palmengarten Frankfurt

Der Rosengarten mit stilisierten Vasen und Pergola.

Hier endet der Rundgang durch diesen reichhaltigen Garten, der neben den  hier vorgestellten Gartenbereichen noch einen Sommersukkulenten-, einen Fuchsiengarten, einen Musikpavillon, einen Kiosk, mehrere Spielplätze, einen Oktogon-Brunnen sowie großzügige Rasenflächen bietet, die helfen, den Blick zu weiten.

Praktische Informationen  zum Palmengarten Frankfurt

Der Palmengarten Frankfurt liegt im Stadtteil Westend der Main-Metropole. Er ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die U-Bahn 4, die U6 oder die U7 sowie die Busse Nummer 36 und 50 bringen Euch über die Bockenheimer Warte bzw. Landstraße zum Garten. Aber auch ein Parkhaus befindet sich  am Palmengarten, dort könnt Ihr parken, wenn Ihr mit dem Auto kommt. Mit dem Auto erreicht ihr den Palmengarten über die Siesmayerstraße.

Palmengarten

Bachlauf im Palmenhaus

Öffnungszeiten

Der Palmengarten Frankfurt hat folgende Öffnungszeiten:

  • Februar bis Oktober täglich von neun bis 18:00 Uhr
  • November bis Januar täglich von neun bis 16:00 Uhr.

Eintrittspreise

Der Palmengarten Frankfurt folgende Eintrittspreise:

  • Erwachsene: sieben Euro
  • Kinder bis 13 Jahren: zwei Euro
  • Jugendliche und in Ausbildung befindliche junge Erwachsene: drei Euro
  • Senioren: sechs Euro
  • Schwerbehinderte haben  freien Eintritt

Weitere praktische Informationen zum Beispiel zu den Restaurants im Palmengarten Frankfurt findet ihr auf der  anschaulich gestalteten Website des Gartens. Ein Förderverein, die Freunde des Palmengartens e.V. unterstützt den Garten und bietet ua. Vorträge und Fachführungen an. Informationen zur Arbeit des Vereins findet Ihr hier.

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

Literatur: Faszination der Pflanzenwelt – Besucherinformation des Palmengarten Frankfurt

Veröffentlichung der Fotos mit freundlicher Genehmigung der Stadt Frankfurt am Main.

 

MerkenMerken

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist. 

Stellt hier eure Fragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.