Einen Olivenbaum kaufen – darauf müsst Ihr achten

Olivenbäume erfreuen sich wachsender Beliebtheit in mediterranen Gärten hierzulande. Bevor Ihr aber einen Olivenbaum kaufen könnt, solltet Ihr klären, wie und wo Ihr den Olivenbaum pflanzen wollt. Dazu möchte ich in diesem Beitrag Hinweise zur Winterhärte in Eurer Region, zur Pflege und zu anderen Aspekten der Anschaffung eines Olivenbaums geben. Wenn Ihr diese Aspekte beachtet, werdet Ihr lange Freude an einem eigenen Olivenbaum haben. Sollten Fragen offen geblieben sein, könnt Ihr diese am Ende des Beitrags stellen. 

Olivenbaum kaufen

Ein alter Olivenbaum ist für viele der Inbegriff des mediterranen Traums. Aber man sollte gut überlegen, ob man einen sehr alten Olivenbaum kaufen sollte.

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Wissenswertes zum Olivenbaum

Olivenbäume sind mediterrane Obstpflanzen mit langer Tradition, die in der christlich-jüdisch-orientalischen Kultur eine wichtige Rolle spielen. Über Jahrtausende waren Oliven die zentrale Grundlage für die Öl- und damit für die Energiegewinnung. Mit Olivenbäumen verbinden wir Werte wie Beständigkeit und Frieden. Immerhin ist ein Olivenzweig auffälliges Symbol im Logo der UNO.

Olivenbäume stammen aus dem Mittelmeerraum, dem nördlichen Afrika und Kleinasien. Sie haben sich dort an trocken-heiße, aber im Winter auch durchaus kalte Klimaverhältnisse angepasst. Aufgrund der hohen Bedeutung und Verbreitung gibt es hunderte, wenn nicht sogar über tausende Olivensorten. Diese sind häufig regional sehr unterschiedlich und nicht selten nur den einheimischen Olivenbauern einer bestimmten Region bekannt. Wenn Ihr also ein Olivenbaum kaufen wollt, ist es günstig eine Sorte zu wählen, die ursprünglich aus dem nördlichen Teil des Mittelmeerraums stammt. Denn dort ist das Klima am ehesten dem unsrigen vergleichbar.

Olivenbaum kaufen

In milden Regionen -wie hier in Amsterdam- können Olivenbäume sogar draußen überwintern.

Olivenbaum kaufen – die Herausforderung

Ein Olivenbaum ist schnell gekauft, das Angebot ist groß. Allerdings werden wir mit dem Kauf des Olivenbaums nur dann glücklich, wenn er in eurem Garten oder Terrasse auch wächst und gedeiht. Das könnt Ihr erreichen, indem ihr den richtigen Olivenbaum und den richtigen Standort auswählt. Nur wenn beide Faktoren zusammenpassen, werdet Ihr langfristig Erfolg mit dem Olivenbaum haben. Erfolg bedeutet, dass Ihr eigene Oliven ernten könnt.

Olivenbaum kaufen

Ältere Bäume blühen bei guter Pflege im Mai.

Olivenbaum kaufen – das Angebot und die Anbieter

Olivenbäume bekommt ihr in jedem Gartencenter, Baumarkt oder bei zahlreichen Online-Pflanzenversendern. Die Preise schwanken sehr stark und reichen von Ramschniveau bis hin zu Luxuspreisen. Leider ist nur in seltenen Fällen nachvollziehbar, wie ein Preis zustande kommt. Angaben zur Herkunft, zum Alter, zur Sorte und zur Veredelung der angebotenen Olivenbäume sind ausgesprochen selten. Am gefährlichsten sind vage bis falsche Versprechungen zur Winterhärte der Olivenbäume. Wenn ein Händler verspricht, dass ein Olivenbaum vollständig winterhart ist, solltet Ihr von einem Kauf absehen: Dieses Versprechen ist unseriös.

Olivenbaum kaufen

Olivenbäume sind bedingt winterhart und haben mit nicht zu kaltem Schnee kein Problem.

Ich empfehle euch, einen versierten und erfahrenen Fachhändler oder eine Baumschule aufzusuchen, wenn ihr einen Olivenbaum kaufen wollt. Dieser hat umfassende Erfahrung mit mediterranen Pflanzen und kann aufgrund der Zufriedenheit der Kunden auch Preise oberhalb des Discountniveaus verlangen. Ein versierter Fachhändler oder eine Fachbaumschule bietet auch nach Maßgabe der Verfügbarkeit Informationen und Beratung zu den angebotenen Olivenbäumen, Diese helfen Euch, den Olivenbaum gut zu kultivieren.

Olivenbaum kaufen

Wenn Standort und Pflege stimmen, kann man auch mit einer kleinen Olivenernte rechnen.

Olivenbaum kaufen – darauf kommt es an

Wenn Ihr einen Olivenbaum kaufen wollt, dann sind folgende Aspekte wichtig und vorab zu klären.

Die Wintertemperatur in Euer Region

Die Region, in der Ihr wohnt, bestimmt, ob euch der Olivenbaum winterhart ist oder nicht. Olivenbäume gelten als bedingt winterhart d.h. dass sie einige Minusgrade vertragen aber in der Regel mit sehr kalten Wintern nicht bis gar nicht zurecht kommen. Ihr könnt in allen Regionen nördlich der Alpen ein Olivenbaum von Frühjahr bis Herbst auf die Terrasse stellen, aber nur in wenigen milden Regionen kann ein Olivenbaum auch ausgepflanzt werden. Hier eine Übersicht zu dem in der Klima in verschiedenen Regionen:

Olivenbaum kaufen

Ein blühender Olivenzweig

  • besonders milde Regionen befinden sich im Westen und Südwesten, also am Niederrhein, im Rheinland und in den Weinbaugebieten und Flusstälern Südwestdeutschland.  Dort wo Feigen und Wein draußen gedeihen, besteht durchaus die Chance, einen Olivenbaum langfristig draußen zu pflanzen.
  • In der Mitte Deutschlands, in den Mittelgebirgen und in der norddeutschen Tiefebene kann das Klima sehr unterschiedlich sein. Dort wo lange kalte aber vor allem auch lange nasse Winter an der Tagesordnung sind, fällt es dem Olivenbaum sehr schwer, dauerhaft draußen zu bleiben. Wenn  ihr in Eurer Region von einem solchen Winter ausgehen müsst, solltet Ihr für den Olivenbaum ein Winterquartier bereithalten.
  • Schließlich ist in kalten Regionen im Osten und  Südosten eine Überwinterung des Olivenbaums draußen ausgeschlossen. In diesen Regionen ist der Olivenbaum eindeutig eine Kübel- und Wintergartenpflanzen.
Olivenbaum kaufen

Ein weiterer Grund, einen Olivenbaum zu kaufen – die hübschen filigranen Olivenblüten.

Der Standort

Wenn Ihr einen Olivenbaum kaufen wollt, dann benötigt ihr in der Freilandsaison einen Standort, wo der Olivenbaum warm, trocken und geschützt aufgestellt oder ausgepflanzt werden kann. Am ehesten erreichen wir das an einem Standort, wo eine Rückwand und eine Überdachung den Olivenbaum von zwei Seiten schützen. Natürlich geht es auch ohne Überdachung. Eine ungeschützte Aufstellung des Olivenbaums im freien Gelände ohne Schutz ist allerdings nicht sinnvoll. Eine Rückwand schützt den Olivenbaum vor kalten Winden, vor allzu viel Niederschlag und staut die Wärme. Ideal ist also auch ein Platz an einer Ecke zum Beispiel dort wo Haus und Terrassenwand auf einander stoßen.

Olivenbaum kaufen

Im Mittelmeerraum wachsen Oliven in offenen Plantagen. Zu große Nässe im Sommer ist kein Problem. 

Neben dem Schutz vor Kälte ist mindestens genauso wichtig, dass ihr den Olivenbaum vor allzu großer Nässe schützt. Am schlechtesten geht es dem Olivenbaum, wenn Kälte und Nässe zusammenkommen. Daher ist auch wichtig dass der Olivenbaum in durchlässiger, lockerer und durchlässiger Erde steht. Staunässe kann den Olivenbaum erheblich belasten.

Das Alter des Olivenbaums

Ein alter knorrige Olivenbaum mit einem verdrehten, charaktervollen Stamm ist sicher das Idealbild, das viele haben, wenn sie einen Olivenbaum kaufen wollen. Allerdings muss von dem Kauf eines sehr alten Olivenbaums aus mehrerlei Hinsicht abgeraten werden. Tatsächlich besteht bei einem alten Olivenbaum ein hohes Risiko, dass dieser die Verpflanzung den Transport und vor allen Dingen das neue Klima nicht übersteht. Außerdem ist es ökologisch bedenklich, dass die Bäume nach Jahrhunderten aus ihrer europäischen Heimat in ein eigentlich ungeeignetes Klima verfrachtet werden. Wie in dem Film „El Olivo – der Olivenbaum“ gezeigt wurde geht mit den alten Olivenbäumen, die in Spanien oder Italien aus dem Boden gerissen werden, ein Teil der Kultur verloren.

Olivenbaum kaufen

Auf Pflanzenmessen -wie hier der IPM in Essen- sind große, alte Olivenbäume ein Publikumsmagnet. Beim Kauf eines solchen Olivenbaums sollte man aber vorsichtig sein.

Dagegen ist die Anschaffung eines jungen Olivenbaums eine gute Möglichkeit, das Risiko des Anpflanzens hierzulande zu vermindern. Ein junger Olivenbaum, der zunächst im Kübel steht, kann sich an das Klima bei Euch besser anpassen. Da er transportabler und mobiler ist, habt ihr auch bei einem jungen Olivenbaum die gute Möglichkeit, zunächst eigene Erfahrungen mit dem Winterstandort zu sammeln.

Olivenbaum kaufen

Die kleinen Blüten des Olivenbaums werden vom Wind bestäubt.

Wenn Ihr nach einigen Jahren der Kultur im Kübel zur Erkenntnis gelangt, dass der Olivenbaum auch ausgepflanzt werden kann, ist das Risiko deutlich vermindert. Nach meiner eigenen Erfahrung kann ich berichten, dass auch hierzulande aus einem kleinen Olivenbaum ein stattliches Exemplar mit einem knorrigen Stamm werden kann. Natürlich habe ich noch keine hunderte Jahre Erfahrung aber in zehn Jahren ist aus meinem kleinen Olivenstämmchen schon ein vorzeigbare älteres Exemplar geworden.

Die Pflege des Olivenbaums

Wenn Ihr einen Olivenbaum kaufen wollt, dann solltet ihr Euch auch mit der notwendigen Pflege auseinandersetzen. Da in der Pflege vor allem der Standort entscheidend ist, ist das meiste eigentlich schon gesagt. Neben dem Standort weiter wichtig ist, dass der Olivenbaum nur nach Bedarf gegossen wird. Der Bedarf entsteht, wenn die obere Hälfte der Erde abgetrocknet ist. Das könnt Ihr am Besten mit einer Fingerprobe oder mit einem Feuchtigkeitsmesser* herausfinden. Nach meiner Erfahrung ist der Olivenbaum in Bezug auf Gießen sehr genügsam. Bei hoher Luftfeuchtigkeit, die hierzulande eher die Regel ist, braucht der Olivenbaum maximal ein Mal pro Woche Wasser.

Das Düngen des Olivenbaums

Wenn der Olivenbaum in milden Regionen ausgepflanzt ist, braucht er nicht gedüngt zu werden. Als Kübelpflanze gelangen allerdings auf natürlichem Wege nur wenige Nährstoffe in den Kübel. Daher benötigt der nicht ausgepflanzte Olivenbaum in der Wachstumszeit vom Mai bis August oder September regelmäßige Düngung. Dazu empfiehlt sich ein Kübelpflanzen- oder auch ein Zitrusdünger.

Der Schnitt beim Olivenbaum

Wenn der Olivenbaum wächst, muss er gelegentlich beschnitten werden, damit die Krone rund bleibt. Beim Erziehungsschnitt haltet Ihr die die äußere Krone durch moderate Schneidemaßnahmen in Form. Zu lange gewordene Triebe werden um wenige Zentimeter gekürzt. Daneben gibt es auch einen inneren Kronenschnitt. Dabei werden sich kreuzende Triebe entfernt. Bei zwei Ästen, die sich kreuzen, nimmt Ihr den schwächeren heraus.

Das Umtopfen des Olivenbaums

Auch ein regelmäßiges Umtopfen alle 2-3 Jahre hilft dem im Kübel gepflanzten Olivenbaum beim gedeihlichen Wachstum. Das Umtopfen erfolgt in eine lockere durchlässige Erde und natürlich in einen Topf, der Abflusslöcher hat.

Das Überwintern des Olivenbaums

In einer kalten oder regnerischen Region muss der Olivenbaum im Winter ins Winterquartier. Dieses muss hell und kühl sein. Ideal ist ein Kaltwintergarten, ein Gewächshaus oder anderer unbeheizter Nebenraum. Bei einer warmen dunklen Überwinterung in beheizten Wohnräumen müsst Ihr mit Blattfall und Schädlingsbefall rechnen.

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist.