Mediterrane Pflanzen im Rheinland – der botanische Garten Bonn

Der botanische Garten Bonn ist einer der schönsten botanischen Gärten Deutschlands. Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Als botanischer Garten der Universität Bonn zeigt der Garten eine große Vielfalt an Pflanzen aus aller Welt. Auch oder gerade Freunde mediterraner Pflanzen kommen auf Ihre Kosten. Welche tollen mediterranen Pflanzenschätze der botanische Garten Bonn präsentiert, möchte ich Euch in diesem Beitrag zeigen. Auch Informationen zu den Öffnungszeiten und andere praktische Informationen findet Ihr in diesem Beitrag

der botanische garten bonn

Der botanische Garten Bonn zeigt auch seltene Zitruspflanzen wie die Hayata Zitrone (Botanisch Citrus Matsudaidai)

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Der botanische Garten der Universität Bonn besteht aus zwei Bereichen: zum einem der Garten und die Gewächshäuser direkt am Poppelsdorfer Schloss sowie der Nutzpflanzengarten im gegenüberliegenden Katzenburgweg. Als botanischer Garten der Universität Bonn beherbergt der Garten rund 11.000 Pflanzenarten auf 12 Hektar. In den Schaugewächshäusern finden die Besucher Pflanzen aus tropischen und subtropischen Klimaten, im Freiland entsprechend winterharte Pflanzen aus gemäßigten Breiten. Ein Aboretum mit 700 Baumarten gehört ebenso zum botanischen Garten wie die Nutzpflanzensammlung.

botanischer garten bonn

Der Gewächshauskomplex im Botanischen Garten Bonn

Der botanische Garten Bonn – mediterrane Nutzpflanzen

Mediterrane Nutzpflanzen, also mediterranes Obst -wie etwa Zitruspflanzen– und Gemüse, sind für mich die Stars der Nutzpflanzenabteilung des botanischen Gartens Bonn. Vor allem die Zitrussammlung hat es mir angetan, findet man dort doch Arten, die ansonsten nur sehr schwer in öffentlich zugänglichen Sammlungen bewundert werden können.

der botanische garten bonn

Auch ein fruchtbehangener Mandarinenbaum lässt sich im Botanischen Garten Bonn bewundern.

Auch wenn die Zitrussammlung nicht groß ist, beinhaltet sie doch alle wichtigen Kultursorten genauso wie seltene Exoten wie etwa die Buddhas Hand Zitrone Citrus medica sarcodactylis oder etwa die seltene und wunderschöne Bitterorangensorte „Bouquet de Fleur“.

Der botanische Garten Bonn

Einer der Glanzpunkte in der Zitrusausstellung im botanischen Garten Bonn – eine Buddhas Hand Zitrone

Auch wer auf der Suche nach winterharten Zitruspflanzen ist, wird in der Nutzgartenabteilung des Botanischen Gartens Bonn fündig. Im hinteren Bereich befindet sich ein größeres Exemplar von Poncirus trifoliata, der Dreiblättrigen Orange, die eine Zitrusverwandte und bis zu -18° C winterhart ist.

Der botanische Garten Bonn

Winterharter „Zitrus“-Verwandte für jeden Garten – Poncirus Trifoliata, die Dreiblättrige Orange

Aber auch andere mediterrane Nutzpflanzen – mediterranes Gemüse und mediterranes Obst – lassen sich im Nutzpflanzenbereich des botanischen Gartens bewundern.

der botanische garten bonn

Auch tolle mediterrane Gemüsepflanzen wie diese Artischocken (offenbar bei Mandarinenkäfern sehr beliebt) lassen sich in der Nutzpflanzen Abteilung des botanischen Gartens Bonn bewundern.

Der botanische Garten Bonn – mediterrane Zier- und Wildpflanzen

Im Hauptteil des botanischen Gartens Bonn – den Gärten am Poppelsdorfer Schloss – befinden sich die Schaugewächshäuser mit tropischen und subtropischen Pflanzen, der Freilandbereich sowie das Arboretum. Eine Vielzahl von mediterranen Pflanzen, also Pflanzen aus dem Mittelmeerraum, findet der Besucher gleich hinter dem Eingang, gegenüber von den Gewächshäusern.

der botanische Garten Bonn

Viele Zistrosen zeigen nicht nur die optische Schönheit mediterraner Pflanzen sondern auch die aromatische.

Interessant ist die Mischung aus mediterranen Wild- und Zierpflanzen, das nebeneinander von Wild- und Zierformen gibt interessante Einblicke in die Herkunft unserer typischen mediterranen Garten- und Terrassenpflanzen.

botanische Garten Bonn

Nicht nur bei Hummeln beliebt – der portugiesische Natternkopf

In den Schaugewächshäusern erwarten die Besucher eine Vielzahl von spannenden Tropen- und Wasserpflanzen. Berühmt ist der botanische Garten für seine Titanwurzpflanzen, die im Abstand von mehreren Jahren, die größte Blüte der Welt bilden. Dann steigt der Besucherandrang deutlich, denn diese einzigartige Blüte kann nur wenige Tage bewundert werden, bevor sie wieder verwelkt.

Aber auch Sukkulenten– und Kakteenfans kommen im Subtropen-Gewächshaus auf Ihre Kosten. Eine umfassende Sammlung von spannenden Kaketten und Sukkulenten entführen in die Welt trockener Klimate und angepasster Überlebenskünstler aus dem Pflanzenreich.

botanische garten bonn

Sonnenanbetung pur – Mittagsblumen aus der Gattung Lampranthus

Für den Besuch im botanischen Garten sollte aufgrund der großen Zahl an Arten genügend Zeit eingeplant werden. Natürlich hat jede Jahreszeit Ihren Reiz: das Frühjahr mit ersten Blütenmeeren der Zwiebelpflanzen, der Sommer seiner ganzen Üppigkeit und schließlich der Herbst mit schönen Laubverfärbungen und spannenden Fruchtständen.

Der botanische Garten Bonn Öffnungszeiten

Der botanische Garten Bonn hat besucherfreundliche Öffnungszeiten, die im Sommer- und Winterhalbjahr unterschiedlich sind.

Der botanische Garten Bonn

Blick auf das interessante Arboretum direkt am Poppelsdorfer Schloß

Öffnungszeiten der Freiflächen

Im Sommerhalbjahr vom 1. April bis 31. Oktober sind die Gärten am Poppelsdorfer Schloss und der Nutzgarten täglich außer Samstags von 10 bis 18 Uhr, Donnerstags bis 20 Uhr geöffnet.

Im Winterhalbjahr vom 1. November bis 31. März sind die Gärten am Poppelsdorfer Schloss und der Nutzgarten täglich außer Samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. An den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr bleibt der Botanische Garten geschlossen.

Botanischer Garten mit Kranichskulptur

Große Fontaine mit Kranichskulptur

Öffnungszeiten der Gewächshäuser:

Die Öffnungszeiten der Gewächshäuser am Poppelsdorfer Schloss weichen etwas von den Öffnungszeiten der Freiflächen ab:

Montag – Freitag 10 – 12 und 14 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertage 10 – 17.30 Uhr (nur im Sommer)

Der botanische Garten Bonn – praktische Informationen

Der Besuch des botanischen Gartens Bonn ist ein erschwingliches Vergnügen für die gesamte Familie. An Sonn- und Feiertagen beträgt der Eintritt 3 Euro, der ermäßigte Eintritt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Senioren ab 65 und Schwerbehinderte 1 Euro. Für Kinder bis einschließlich 12 Jahre ist der Eintritt sogar frei.

Die Adresse des Botanischen Gartens Bonn ist Meckenheimer Allee 171, 53115 Bonn. Der Nutzgarten liegt im Katzenburgweg, der schräg gegenüber vom Eingang der Gärten am Poppelsdorfer Schloss liegt. Die Gärten können sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden, der Fußweg vom Bonner Hauptbahnhof ist innerhalb von 15 bis 20 Minuten zu schaffen. Weitere Anfahrtsinformationen findet Ihr hier.

Weiter ist noch die Arbeit des Freundeskreises des botanischen Gartens Bonn hervorzuheben, der die Gärten mit vielen Aktivitäten und einem interessanten Veranstaltungsprogramm unterstützt.

Nicht zuletzt möchte ich auf weitere sehenswerte Gärten in Bonn und Köln hinweisen. Interessante und wunderschöne Gärten sind das Arboretum Park Härle, der botanische Garten Köln „Die Flora“ sowie der Schlosspark des Schlosses Augustusburg in Brühl. Bei einer kleinen Gartenreise oder einem Gartenwochenende im Rheinland dürfte die Zeit also nicht lang werden.

Wie besucherfreundlich der botanische Garten Bonn ist, zeigt sich an einem Detail, von dem ich ganz zum Schluss berichten möchte: Jeder Brillenträger und Fotograf kennt das Problem, beschlagender Gläser in einem Tropenhaus. Im botanischen Garten Bonn gibt es zur Lösung dieses Problems für die Besucher einen Fön!

Text und Fotos: Dr. Dominik Große Holtforth

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist. 

Fragen & Antworten zum Thema
„Mediterrane Pflanzen im Rheinland – der botanische Garten Bonn“

  1. allo Herr Große Holtforth,

    seit kurzem habe ich ihren Newsletter abboniert – und bin begeistert! Danke für die Tipps, die ich im deutich kontinetaleren Klima in Erlangen natürlich leider nicht eins zu eins Umsetzen kann, wie bei Ihnen, die aber dennoch mein Wissen deutlich ergänzen.
    Daher meine Frage: Findet man die alten Newsletter auch irgendwo auf Ihrer Website oder sonst wo?
    Abonniert habe ich Ihre Newsletter ab dem 28.1.2018. Sehr gerne würde ich mir auch die älteren durchlesen.

    Gruß
    B. Fuchs

    • Sehr geehrte Frau Fuchs,
      vielen Dank für die nette Nachricht. Ich probiere mal, Ihnen einzelne Newsletter zuzusenden. Separat gespeichert habe ich sie nicht, aber die einzelnen Beiträge finden Sie alle hier auf meiner Website.
      Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne melden.
      Viele Grüße
      Dominik Große Holtforth

Stellt hier eure Fragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.