Der duftende Schneckenfaden Cochliostema odoratissimum

1. Juli 2018

Der Schneckenfaden Cochliostema odoratissimum ist eine schöne Warmhauspflanze, die wunderschöne violette Blüten sorgt. Auch wenn die Kultur der tropischen Pflanzen etwas anspruchsvoller ist, lohnt es sich, sie zuhause zu kultivieren. Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Beitrag. 

Cochliostema odoratissimum Schneckenfaden

Auch als Knospe sehr schön – die Blüte des Schneckenfadens

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Was ihr zum Schneckenfaden wissen solltet

Cochliostema odoratissimum, wie der duftende Schneckenfaden botanisch heisst, ist eine aus Mittelamerika und dort aus Panama, Nicaragua und Costa Rica stammende Pflanze. Sie wächst ephiphytisch, das heisst, dass sie wie eine Bromelie auf anderen Pflanzen aufsitzt. Sie ist also eine Aufsitzerpflanze. Sie wächst krautig, verholzt also nicht. Die Laubblätter werden bis zu 15 cm breit und 1 Meter lang. 

Cochliostema odoratissimum Schneckenfaden

Die Blüten des Schneckenfadens

Die Blüten wachsen aus dem Zentrum der Pflanze und bilden sich in Rispen. Die Blütenfarbe ist hell- bis dunkelviolett. Diese wachsen aus der Knospe heraus und bilden dann anschließend einige Blüten. Deren Kronblätter haben Fransen und die Staubblätter sind -als weitere Auffälligkeit- leuchtend gelb.

Cochliostema odoratissimum Schneckenfaden

Der Blütenaufbau des Schneckenfadens sieht komplex aus und ist es auch.

Die Pflege von Cochliostema odoratissimum

Wenn man weiss, dass der duftende Schneckenfaden eine tropische Regenwaldpflanze ist, versteht man die Ansprüche der Pflanze viel besser. Im Zentrum steht wie immer der passende Standort. 

Der ideale Standort für den Schneckenfaden

Aufsitzerpflanzen, die auch Epiphyten genannt werden, wachsen auf Bäumen um näher ans Licht zu kommen. Außerdem profitieren sie vom Wasser und den Nährstoffen, die an und in einem größeren Gehölz zugänglich sind. Auch wenn Epiphyten wie Cochliostema odoratissimum näher am Licht sind, sie bleiben aber unter dem Blätterdach eines Baumes. Für den Standort bei uns heisst das, dass dieser zwar hell, aber nicht vollsonnig sein darf. Seine Herkunft aus dem tropischen Mittelamerika erfordert weiter rechthohe Temperaturen deutlich über 20° C im Sommer und mindestens 18° C im Winter. Gleichzeitig sollte der Standort eine hohe Luftfeuchtigkeit haben. Ideal für diese Bedingungen ist ein warmer Wintergarten oder ein warmes Gewächshaus. Alternativ kann der duftende Schneckenfaden auch in einem Pflanzenzimmer auftgestellt werden, das mit einer Pflanzenbeleuchtung gut Licht bietet. Gleichzeitig sollte regelmäßiges Befeuchten für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen. 

Cochliostema odoratissimum Schneckenfaden

Auch die Knospe des Schneckenfadens bietet einen reizvollen Anblick.

Gießen und Düngen

Wie alle Epiphyten bezieht Cochliostema odoratissimum Wasser nur aus Regen und nicht aus dem Boden, wo Wurzeln auch mineralische Bestandteile aufnehmen. Entsprechend darf der Schneckenfaden nur mit Regenwasser gegossen werden. Die Pflanze solltet ihr moderat feucht, aber nicht nass halten. Die Düngung sollte moderat und in einem zwei-Wochen-Rhythmus erfolgen. Als Dünger eignet sich ein Zimmerpflanzendünger. 

Cochliostema odoratissimum Schneckenfaden

Die geschlossene Knospe von Cochliostema odoratissimum

Erde und Umtopfen

Die Ansprüche an die Erde entsprechen dem anderer tropischer Pflanzen. Der Schneckenfaden benötigt also eine durchlässige, aber dennoch nährstoffreiche, humose Erde. Alle zwei Jahre kann umgetopft werden. Ideale Zeit für das Umtopfen ist der späte Winter, also am Ende der Wachstumszeit. 

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

Literatur: Rob Herwig – das praktische Handbuch der Zimmerpflanzen, München 1987 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist. 

Fragen & Antworten zum Thema
„Der duftende Schneckenfaden Cochliostema odoratissimum“

Stellt hier eure Fragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.