Ist der Catalpa Trompetenbaum winterhart?

Ob oder besser wo der Trompetenbaum winterhart ist, ist entscheidend, ob man diesen wunderbaren Baum in den eigenen Garten pflanzen kann. Die Beliebtheit des Trompetenbaums mit dem schönen Gattungsnamen Catalpa ist jedenfalls ungebrochen, so dass sich diese Frage regelmäßig stellt. In diesem Beitrag erläutere ich die Winterhärte von Catalpa und berichte darüber hinaus von meinen Erfahrungen mit dem Trompetenbaum.

 

Trompetenbaum winterhart

In meinem mediterranen Garten ist der Trompetenbaum -ganz links im Bild- Hausbaum und grüner Platzhirsch.

Wenn ihr eine Beratung wünscht oder weitere Fragen habt, könnt ihr diese hier stellen. Aktuelle Pflegetipps für den mediterranen Garten liefert mein Newsletter „Neues aus dem Mediterranen Garten“, zu dem ihr euch kostenlos und unverbindlich anmelden könnt.

Der Trompetenbaum – Hausbaum mit Verwechslungsgefahr

Der Trompetenbaum mit dem botanischen Namen Catalpa bignonioides ist eines der interessantesten Ziergehölze, das ich kenne. Zunächst aber möchte ich jegliche Verwechslungsgefahr aus dem Weg räumen, denn diese besteht durchaus. Diese bezieht sich vor allem auf die Trompete im Namen. Nicht verwechselt werden darf der Trompetenbaum mit der Engelstrompete aus der Gattung Brugmansia. Verwandschaftsverhältnisse bestehen dagegen mit der Klettertrompete (manchmal auch Trompetenblume genannt) Campsis radicans und dem Trompetenwein (Podranea ricasoliana). Sie gehören zusammen mit dem Trompetenbaum zur großen Familie der Trompetenbaumgewächse. 

Trompetenbaum winterhart

Die herzförmigen, schindelartig angeordneten Blätter sind ein Markenzeichen des Trompetenbaums.

Nicht ganz freundlich gegenüber einer ganzen Berufsgruppe ist ein Spitzname, der für den Trompetenbaum gelegentlich verwendet wird. Er wird als „Beamtenbaum“ bezeichnet, weil er „spät kommt und früh geht“. Diese Aussage bezieht sich auf den späten Austrieb und den vergleichsweise frühen Blattverlust im Herbst. Allerdings kann ich die Bezeichnung Beamtenbaum nicht nachvollziehen: Meine Frau ist als engagierte Grundschullehrerin Beamtin. Sie geht früh und kommt viel später als Schulschluss nach Hause. 

Trompetenbaum winterhart

Der Trompetenbaum ist auch ein wunderschöner Parkbaum, wie man hier am Schloß Augustusburg in Brühl sieht.

Herkunft und Wuchs beim Trompetenbaum

Catalpa stammt ursprünglich aus dem Süden der USA, was auch seinen vermutlich aus dem Indianischen stammenden Namen erklärt. Er ist ein Baum des Mississippi, an dessen Ufern er feuchte und nährstoffreiche Erde findet. Auch findet er genügend Platz, den der ausladende Baum auch einnimmt. Wenn er nicht veredelt ist, wird der Trompetenbaum ohne Weiteres im Schnitt 12 Meter hoch, die Krone erreicht einen Durchmesser von bis zu 1o Metern. Da das vielen Gartenbesitzern durchaus zu üppig ist, wird er sehr häufig in einer kleinbleibenden veredelten Variante angeboten. Auch mein Trompetenbaum hat diese Kugelform, wobei die Krone doch noch recht ausladend wird. 

Trompetenbaum winterhart

Ältere, unbeschnittene Exemplare des Trompetenbaums erreichen stattliche Höhen.

Blätter, Blüten und Früchte

Neben der Form der Krone prägen auch die Blätter das Erscheinungsbild des Trompetenbaums. Sie sind herzförmig und wachsen versetzt, so dass ein schöner Dachziegel-Eindruck entsteht. Eine seltene Erscheinung ist bei uns die Trompetenbaum Blüte, die in ihrer Trompetenform dem Baum -und allen anderen Trompetenbaumgewächsen- zu ihrem Namen verholfen hat.

Trompetenbaum winterhart

Große Ähnlichkeit in Form -nicht in der Farbe- zur Trompetenbaum Blüte hat der Trompetenwein.

Veredelte Bäume sind häufig hybride Varianten, die nicht blühen. Bei großen Exemplaren in Parks und botanischen Gärten kann man aber im Frühsommer die Blüten sehen. Dort erscheinen dann auch die Samenkapseln oder Früchte des Trompetenbaums. Diese hängen als lange Stifte von den Zweigen. 

Trompetenbaum winterhart

Die Früchte des Trompetenbaums unterstreichen das markante Aussehen des Baumes.

Ist der Trompetenbaum winterhart? Gute Nachrichten mit Einschränkungen

Wie oben gesehen, ist der Trompetenbaum ein Vertreter der amerikanischen Südstaaten, der als attraktiver Zierbaum einen Siegeszug um die ganze Welt angetreten hat. Wer die Südstaaten kennt, weiss, dass dort subtropische bis tropische Verhältnisse herrschen. Auch die Winter sind überwiegend mild. Glücklicher Weise kann dennoch weitgehend davon ausgegangen werden, dass der Trompetenbaum winterhart ist.

Trompetenbaum winterhart

Besonders schön ist das Laub des Trompetenbaums, wenn es von der Maisonne durchleuchtet wird.

Ist der Trompetenbaum winterhart – die Regionen

Vollständig winterhart ist der Trompetenbaum in milden Regionen wie etwa Weinbaugebieten, an Flüßen und in der Nähe der Küsten. Dagegen sollte man in kälteren Regionen -etwa in östlichen Landesteilen und in Hochlagen- etwas vorsichtiger sein. Dort empfiehlt sich, auf geschütztere Standorte zu achten. Ein Schutz kann durch andere, immergrüne Gehölze erfolgen oder besteht in der Nähe eines Gebäudes. 

Trompetenbaum winterhart

Ausladende Äste bilden beim unveredelten Baum ein schönes Blätterdach.

Ist der Trompetenbaum winterhart – das Alter des Baumes

Eine weitere Einschränkung zur Frage, ob der Trompetenbaum winterhart ist, liefert das Alter der Bäume. Nur bei extremer Kälte sollten junge, frisch gepflanzte Bäume einen Winterschutz erfahren. Dieser kann eine dicke Mulchschicht und ein Vlies sein, das um den Stamm gewickelt wird. Als Alternative kann auch ein Trompetenbaum gekauft werden, der bereits vier Jahre oder älter ist. Bei diesem Alter wird davon ausgegangen, dass der Trompetenbaum sich an kalte Temperaturen gewöhnt hat. Auch sind Äste, Stamm und Wurzeln so dick, dass ihnen Kälte nichts anhaben kann. 

Mein Fazit: Ein fest etablierter Trompetenbaum ist ein robuster Schattenspender, der sich als Hausbaum im mediterranen Garten wunderbar eignet. Hier nun einige Pflegetipps. 

Pflanzung und Pflege beim Trompetenbaum Catalpa

Die entscheidenden Maßnahmen für eine gelunge Planzung des Trompetenbaums hängen -wie meistens- mit dem Standort zusammen.

Der ideale Standort

Ein Trompetenbaum braucht einen möglichst sonnigen Standort, verträgt aber auch etwas Schatten. Man sollte den Baum allerdings vor Wind schützen. Die große Krone bietet eine nennenswerte Angriffsfläche für Windböen. Die Ansprüche an den Boden sind gering.  Dennoch sollte man einen Standort mit eher feuchten, nährstoffreichen Boden wählen. Das entspricht seiner Anpassung an feuchte Böden entlang des Mississippi. 

Einen Trompetenbaum kaufen und pflanzen

Kaufen kann man den Trompetenbaum in allen gut sortierten Baumschulen. Wie immer bestimmen Alter und Größe den Preis. Unbedingt solltet ihr beim Kauf auf die richtige Form achten. Ihr könnt einen Kugel Trompetenbaum erwerben, bei dem der Stamm im Wachstum begrenzt bleibt. Für die meisten kleineren Grundstücke ist ein im Wachstum begrenzter Trompetenbaum eindeutig die bessere Wahl. Die ideale Pflanzzeit ist wie bei allen Gehölzen im Frühjahr oder im Herbst. 

Den Trompetenbaum schneiden

Abgesehen vom regelmäßigen Angießen nach der Pflanzung braucht der Trompetenbaum keine besondere Pflege. Allerdings muss die Krone beim Kugel Trompetenbaum regelmäßig geschnitten werden. Sie wird sonst zu ausladend. Der Trompetenbaum ist sehr schnittfreudig. Ihr könnt ihn wie bei einer Kopfweide einen radikalen Rückschnitt der Krone verpassen. Das belastet den Baum in keiner Weise aus und er treibt im Frühjahr wieder mit einer kleineren Krone aus. Der Schnitt muss gegen Ende des Winters erfolgen, wenn der Trompetenbaum noch in der Winterruhe ist. 

Fotos und Text: Dr. Dominik Große Holtforth

Über den Autor:
post@mein-mediterraner-garten.de

Dr. Dominik Große Holtforth ist Experte für mediterrane Pflanzen und Gärten. Wenn ihr eine persönliche Beratung zur Pflege oder zum Schneiden wünscht, könnt ihr hier eure Frage stellen, der gerne und kurzfristig weiterhilft. Auch in seinem wöchentlichen Newsletter berichtet Dr. Große Holtforth über die mediterrane Pflanzenpflege. Hier geht es zur Anmeldung, die natürlich kostenlos und unverbindlich ist. 

Stellt hier eure Fragen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.